Kreisfeuerwehrlauf Woltersdorf

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Am 22.04.2018 fand in Woltersdorf der diesjährige Kreisfeuerwehrlauf statt. Ausgerichtet wurde der Lauf dieses mal von den Freiwilligen Feuerwehren Woltersdorf und Tramm.

Nachdem wir auch die letzten Jahre erfolgreich an den Läufen teilgenommen hatten, entschieden sich auch dieses Jahr einige unserer Kameraden dazu, an dem Lauf teilzunehmen. Von insgesamt 11 gemeldeten Staffeln, konnten wir zwei Staffeln mit jeweils 4 Läufern für den 112 Staffellauf (jeder Läufer ca. 2,8km)an den Start schicken. Zudem starteten von uns ein 10km Läufer und 3 Walker. Die erste Staffel erreichte hinter Woltersdorf wie in den letzten Jahren den zweiten Platz, gefolgt von der Staffel der FF Gülzow. Die zweite Staffel konnte sich auf dem 5 Rang platzieren. 

Es hat uns wieder sehr viel Spaß gemacht unsere Fitness auf die Probe zu stellen. Vielen dank auch an die ausrichtenden Wehren für die fantastische Organisation sowohl bei den Läufen als auch bei der Versorgung durch Wurst und Eis.

Verabschiedung/Vereidigung des stellv. Wehrführers

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Am 17.04.2018 fand die Gemeinderatsitzung der Gemeinde Kollow im Dorfgemeinschaftshaus statt. 

Neben einigen wichtigen Themen standen auch für die Feuerwehr zwei Punkte auf der Tagesordnung, wegen denen viele Kameraden in Ausgehuniform an der Sitzung teilnahmen. 

Unser bisheriger stellv. Wehrführer Dieter Nahrstedt wurde aus seinem Amt verabschiedet, welches er 20 Jahre mit viel Leidenschaft und Hingabe ausübte. Dieter prägte die Feuerwehr unter anderem durch sein 12 jähriges Engagement als Jugendwart unserer Jugendfeuerwehr. Insgesamt kommt er so auf eine Vorstandszeit von 28 Jahren. Dieter stand, auch neben seinen gewählten Ämtern, immer mit Rat und Tat zur Seite um seine Kameraden zu unterstützen. Wir danken ihm für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm alles gute für seinen weiteren Weg. Natürlich bleibt Dieter uns als aktiver Kamerad weiterhin erhalten. 

Bereits auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr im Februar wurde ein Nachfolger für Dieter gesucht. Die Mitglieder schlugen Matthias Abel vor und wählten ihn in das Amt des stellv. Wehrführers. Matthias bekleidete bis zu diesem Zeitpunkt neben dem Gruppenführer auch das Amt des Gerätewartes, welches er ebenfalls hervorragend ausübte. Dies und auch der unermüdliche Einsatz für die Feuerwehr dürften der Grund dafür gewesen sein, das die Wahl fast einstimmig auf Matthias fiel. Um in seinem Amt vollständig Wirken zu dürfen, wurde Matthias dann auf der Gemeinderatsitzung vereidigt und steht der Gemeinde sowie der Feuerwehr nun vollständig zu Verfügung.

Wir gratulieren zum neuen Amt und können mit Gewissheit sagen, das es eine gute Zusammenarbeit geben wird. 

(Wehrführer Stephan Abel, stellv. Wehrführer Matthias Abel, Dieter Nahrstedt, Amtswehrführer Wolf-Dieter Abel)

Dorfreinigung

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Am 17.03.2018 unterstützen wir die Gemeinde mit einigen Kameraden bei der diesjährigen Dorfreiniung. Dabei wurde in den angrenzenden Knicks bei den umliegenden Straßen der Müll gesammelt. An den Hauptverkehrsstraßen sicherten wir die Sammler mit unseren beiden Löschgruppenfahrzeugen ab. Anschließend lud die Gemeinde zum gemeinsamen Mittagessen ins "Mückenbach" ein. 

Neue Spinde

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Es ist endlich geschafft!!
Nach langem warten wurden unsere neuen Spinde geliefert. Die bisherigen, immerhin seit 1984 verbauten, haben immer einen treuen Dienst geleistet. Allerdings sind die noch aus Holz gebauten Spinde nicht mehr zeitgerecht, gerade im Hinblick auf eine fachgerechte Schwarz- Weiß Trennung. Denn durch die neuen Spinde ist z.B. eine bessere Trocknung der Einsatzkleidung gewährleistet und auch lassen sich die rot lackierten Stahlschränke besser sauber halten. 

Bevor es mit dem Aufbau der neuen Spinde los gehen konnte war allerdings jede menge Vorbereitung notwendig. Die erste Reihe der alten Spinde wurde abgebaut- die darin untergebrachte Einsatzkleidung solange auf der "Trocknungsstage" in der Hallenmitte "geparkt". Die zweite Reihe der Spinde wurde von den Wänden Abgerückt, sodass nun alle frei gewordenen Wände neu gestrichen werden konnten. Hier nochmal vielen Dank an die Firma "Rudolf Hensel GmbHdie die Farbe dafür zur Verfügung gestellt hat.

Nachdem die Farbe getrocknet war, konnte mit dem Aufbau der neuen Spinde begonnen werden. Nach der Anlieferung durch die Spedition mussten letzte Handgriffe an den Spinden vorgenommen werden, um dann die Elemente aneinander zu stellen und auszurichten. Leichter gesagt als getan, denn sehr unebener Boden und einige Wasserleitungen erschwerten die Arbeiten ein wenig. Doch auch dort wurde perfekt vorgearbeitet, denn Michi hatte bereits Latten rot lackiert und diese auf Maß gebracht, sodass die Spinde den erforderlichen Abstand zur Wand bekommen. Noch verschrauben,auswischen und den persönlichen Schließfächern der Kameraden Schlüsselanhänger mit dazugehörigen Nummern zuordnen und dem Dienst der neuen Spinde steht nichts mehr im Wege. 

Im Zuge der Anschaffung der neuen Spinde, wurden und werden in den nächsten Wochen noch weitere Neuigkeiten folgen, zu denen wir aber erstmal nicht mehr verraten wollen. ;)

 

Ein großer Dank geht an alle Kameraden die tatkräftig dabei Unterstützt haben, dass wir zu diesem tollen Ergebnis gekommen sind. Ebenfalls bedanken wir uns bei der Gemeinde, die uns die Anschaffung der neuen Spinde ermöglich hat und dadurch zu einer Modernisierung und Verbessrung des Freiwilligen Feuerwehrdienstes in der Gemeinde Kollow erheblich beiträgt. 

 

 

Bereitschaftsdienst Rescuedays Schwarzenbek

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

 

Dieses Jahr fanden die Rescuedays, eine der größten Aus- und Fortbildungsveranstaltungen, in Schwarzenbek statt. Dort konnten neben neuem technischen Gerät unter anderem auch vorgehensweisen aus anderen Ländern wie den USA begutachtet werden. Im Fokus stand hier die Rettung einer Person die mit ihrem PKW seitlich unter einen LKW-Trailer gerutscht ist.

Da die Schwarzenbeker Kameraden zur Unterstüzung der Rescuedays größtenteils eingebunden waren, übernahmen wir mit 7 Kameraden von Freitag den 20.10.17 bis Sonntag 22.10.17 jeweils von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr den Brandschutz in Schwarzenbek. Mit den Kameraden aus Schwarzenbek konnten so folgende Fahrzeuge besetzt werden: Einsatzleitwagen(ELW), Hilflöschgruppenfahrzeug(HLF), Rüstwagen(RW), DLK(Drehleiter/Korb). Timo Lehmann (Zugführer Schwarzenbek) übernahm dabei die Einsatzleitung.

Da durch das abwesend sein dieser Kameraden auch in Kollow der Brandschutz sichergestellt werden musste, war auch dort eine Gruppe eingeteilt, die im Ernstfall sofort ausrücken konnte.